Skip to content
Schrift +/-
Increase font size Decrease font size Default font size
Sie sind hier: Startseite
Fahrt der Ahnsbecker Schützensenioren Drucken
Geschrieben von: Meinhard F. Guenther   

Ahnsbecker Schützensenioren zu Gast in Dedelstorf

Seniorengruppen des Schütznvereines AhnsbeckEs war die bereits die zweite Fahrt der Schützensenioren mit einem Planwagen. So wie schon bei der ersten Fahrt 2011 zum Herzogsbrunnen bei Ummern war auch dieses Mal der Initiator Peter Lagershausen.

Natürlich war es kein Zufall, dass es zur Traditionsgemeinschaft Standort Dedelstorf ging, mit deren Panzerartilleristen hatte die Ahnsbecker Gemeinde eine vorbildliche dreißigjährige Patenschaft, bis zur Schließung des Standortes 1993. So sind auch neben dem anwesenden  früheren „Spieß“ Heinz Schütte, über die Hälfte der Senioren Mitglieder in der Traditionsgemeinschaft Dedelstorf.

Die fast zweistündige Fahrt verging wie im Flug, schließlich gab der frühere „Panzerfahrer“ Peter Lagershausen auf seinem Trecker auch sein Bestes. Die Stimmung auf dem Planwagen hätte nicht besser sein können. Einer der Schützensenioren hatte ein zu der Fahrt passendes Lied geschrieben, das aus gut geölten Kehlen kräftig mitgesungen wurde.

In der Dedelstorfer Richthofenkaserne wurde die „Truppe“ schon erwartet und durch den Vorsitzenden Hauptman a.D. Bernd Frahm und seinen Vorstand aufs Herzlichste begrüßt.

Nach einer schmackhaften Stärkung, die Dedelstorfer hatten gegrillt, ging es auf einen Rundgang durch die Kaserne. Hauptmann a.D. B. Frahm und der frühere „Spieß“ der 3.Batterie konnten hierzu interessante Informationen leisten. Eine Besichtigung der reichlich vorhandenen Exponate im Inneren des Traditionsgebäudes ( früheres Wach- gebäude) schloß den informativen Teil ab. Leider mussten die Ahnsbecker dann auch bald an die Rückfahrt denken. Harry Opel, 1. Vorsitzender des Schützenvereins, bedankte sich bei Hauptmann a.D. Bernd Frahm, Werner Martens und Heinrich Schmidt, für die schönen Stunden in der Kaserne.

Die Schützensenioren und ihr 1. Vorsitzender Harry Opel dankten dem Initiator und „Panzerfahrer“ Peter Lagershausen nach ihrer Rückkehr für eine schöne, erlebnisreiche Fahrt.

Text: Heinz Schütte
Bild:   Harry Opel

 


 

Aus unserer Galerie

Beschreibung: Bilder 2004-2006
Beschreibung: Traditionsraum der 1./335 im Traditionsgebäude

Beschreibung: Jahrestreffen 2013